ZUVERSICHTLICH INS UNGEWISSE

CHURCHILL


Churchill ist ein Land Rover Defender 110 mit einem 300 tdi Motor, geboren 1987 in Sollihull. Churchill ist das perfekte 4×4 Fahrzeug. Robuste, einfache Technik und wenig Elektronik, die kaputt gehen kann. Er hat eine Aluminium Karosserie, die nicht rostet. Sein permaneter Allrad Antrieb und große Bodenfreiheit ab Werk machen Freude im Gelände. Er hat von Tomax 4×4 in Wien ein neues Fahrwerk bekommen, um noch besser für alle Unwegbarkeiten gerüstet zu sein. 


Drinnen haben wir es gemütlich ausgebaut, mit Bett und Küche. Die Dusche und unser Trinkwasser Filter ist der Wassertank mit Pumpe und Filter von Life Safer Water Purification. Geduscht wird draußen, das geht mit einem Topf warmen Wasser auch noch bei 4 Grad… 


Denn zum Glück haben wir die Planar Standheizung mit einem zweiten Batteriesystem verbaut, die es schnell kuschelig warm im Wagen werden lässt. Und das brauchten wir auch, denn oft lag noch Schnee zu Beginn unser Reise. Für den Innenausbau haben wir Siebdruckplatten und Alumnium Profile Innenausbau verwendet. 


In der Kompressor Kühlbox von Engel ist viel Platz für frische Lebensmittel. Felle waren unser Begeleiter für viele Momente und ein guter Tip bleibt, alle dicken Klamotten in die Kissen zu stopfen. So hat man alles griffbereit und noch dazu gemütlich gepolstert. Denn auf 140 x 200 cm vier Monate zu leben ist eine hübsche Herausforderung. 


Zum Glück bekamen wir ein wunderschönes Dachzelt von NAKATANENGA. Das herrlich große Zelt Roof Lodge Evolution 2 ist die grandiose Neuentwicklung des Nakatanenga-Klassikers. Durch runde Strebebögen haben wir enorm viel Platz im Zelt und es ist ein kuscheliges Zimmer auf dem Auto. Sogar bei 2 Grad in Georgien bei starkem Schneefall haben wir nicht gefroren. Alles blieb dicht und das Beste ist, bei gutem Wetter kann man das Zelt zu allen vier Seiten öffnen. Sichere Moskitonetze halten alle Insekten fern. Auch haben wir dort oft schon zu dritt darin geschlafen und wir können es nach vier Monaten Leben im Auto allen, die ein Dachzelt suchen, absolut empfelen. Binnen 10 Min ist es aufgebaut und für den Abbau brauchten wir etwa 12 min. Alles in Allem bekommt das Zelt 10 von 10 Punkten. Danke, liebes NAKATANENGA-Team! 


Für Bergungen haben wir viele Tools dabei. Und wir haben sie gebraucht. Lest selbst! Es schadet nie vor der Reise einen ausführlichen Blick in den Bestseller: Festgefahren, was nun?zu werfen. Doch die Realität hät noch viel mehr für Euch bereit. Lest selbst… 


ZUVERSICHTLICH INS UNGEWISSE


Wenn Du mehr von Churchill und seiner großen Reise wissen magst, abonniere unseren kostenlosen NewsletterNewsletter kostenlos abonnieren Hier findest Du alle Beiträge und Geschichten der großen Reise – chronologisch und topographisch sortiert. Den neusten Beitrag findest Du ganz oben. Wir wünschen Dir viel Freude und Inspiration beim Lesen.
#einfachmachen 

Weitere Projekte